Untreue, Bilanzdelikte und Business Judgment Rule im Lichte des StRÄG 2015

Donnerstag, 2. Februar 2017, 13.00 bis 17.00 Uhr / WIEN

Management Club, Kärntner Straße 8, 1010 Wien, Eingang Kärntner Durchgang

Referent

Hon. Prof. DDr. Jörg ZEHETNER, RA
KWR - Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH
Universität Salzburg, Universität Wien

 

MMag. Dr. Gerold WIETRZYK, StB & RA
KWR - Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH

 

Seminarinhalte

Untreue

  • Große Verunsicherung nach den „Risikokreditentscheidungen“ und der „Libro-Entscheidung“ des OGH
  • Notwendige Klarstellungen durch den Gesetzgeber
  • Welche Änderungen sind nicht gekommen? Warum nicht?
  • Wo muss man weiter aufpassen?
  • Praktische Tipps zur Haftungsvermeidung

„Bilanzdelikte“ - Unvertretbare Darstellung wesentlicher Informationen über bestimmte Verbände

  • Weitgehend Vereinheitlichung
  • Klarstellungen
  • Sondertatbestand für Abschlussprüfer
  • Erhöhte Freiheitsstrafen: 2 Jahre/3 Jahre

Business Judgment Rule

  • Ausdrückliche Regelung im AktG und GmbHG
  • Wo gilt die BJR sonst noch?
  • Das Konzept des „sicheren Hafens“
  • Gründe für die ausdrückliche Regelung

 

Teilnahmegebühr

€290,00 zuzüglich 20% USt
inkl. Seminarunterlagen und Pausenerfrischung

Verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich!
Bitte um Verständnis für die Verrechnung der vollen Teilnahmegebühr bei Storno später als 3 Werktage vor der Veranstaltung.

Diese Veranstaltung ist anrechenbar auf die Fortbildungsverpflichtung lt. § 3 Abs. 5 WT-ARL.

Gerne senden wir Ihnen weitere Exemplare der Tagungsunterlage gegen Kostenersatz von € 40,00 zzgl. 10% USt. zu.