Sie befinden sich hier:

Hauptinhalt

Ihre Meinung zum Thema

Mehr Marketing für den Berufsstand

Der einzelne Berufsberechtigte sucht händeringend Mitarbeiter für seine Kanzlei. Ein Grund dafür ist ein Außenbild unserer Berufsgruppen, das nicht der Realität entspricht.

Es ist die Aufgabe der Kammer, als Interessensvertretung Marketing für unseren Berufsstand zu machen. Die Schlagworte einer solchen Kommunikationsstrategie sind Image – für ein modernes Berufsbild – und Transparenz, um möglichen Berufseinsteigern klar zu kommunizieren, was sie sich erwarten dürfen, wenn sie diesen Weg einschlagen. Dafür wollen wir für Schulabgänger und Absolventen von Fachhochschulen und Universitäten den Berufsstand entsprechend attraktiv darstellen.

Ziel ist es, dass unsere Arbeit, die Tätigkeit bei einem Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer, als mögliche interessante Alternative bei der Berufswahl in Betracht gezogen wird.

Ergebnisse der Umfrage

Haben Sie aktuell Probleme, gut ausgebildete Mitarbeiter für Ihre Kanzlei zu finden?

Denken Sie, dass es an unserem Außenbild liegt, warum es schwer ist Mitarbeiter zu bekommen?

Was ist aus Ihrer Sicht das entscheidende Problem, junge, engagierte Mitarbeiter für unsere Kanzleien zu begeistern?

Die Top fünf zentralen Themen Ihrer Antworten waren:

  1. Gehaltsnviveau – zu geringe Entlohnung
  2. zeitgemäßer Kollektivvertrag
  3. altmodisches, falsches Berufsbild, schlechtes Außenbild
  4. Fachkräftemangel
  5. scheint nicht vereinbar mit Work-Life-Balance

Philipp Rath zum Thema

Mehr Marketing für den Berufsstand

Neun Punkte für eine starke Interessensvertretung

VWT Wahlprogramm 2020

Wahlvorschläge für die Kammertagswahl 2020

Das starke Team der VWT

Wir dürfen Ihnen Ihre Ansprechpartnerinnen und -partner in Bund und Ländern vorstellen – die zugleich unsere Kandidaten und Kandidatinnen für die Kammertagswahl 2020 sind.

mehr erfahren