Sie befinden sich hier:

Hauptinhalt

Ihre Meinung zum Thema

Vorsorge überdenken

Das aktuelle Kammerpensionssystem wurde Mitte der Neunzigerjahre eingeführt. Zuletzt wurde aufgrund des anhaltend niedrigen Zinsniveaus und der damit einhergehenden niedrigen Performance der Produkte immer wieder von Pensionskürzungen gesprochen. Die Arbeitswelt verändert sich – eine moderne Altersvorsorge muss sich an diese geänderten Rahmenbedingungen anpassen.

Nach 25 Jahren bedarf es daher im Sinne eines fairen Generationenausgleichs für alle Kolleginnen und Kollegen einer Evaluierung der Performance, des Risikos und der Ertragschancen sowie einer Neudefinition der Erfordernisse an das System.

Ergebnisse der Umfrage

Denken Sie, dass die Kammer ein eigenes Pensionssystem verpflichtend anbieten soll?

Ist aus Ihrer Sicht größere Flexibilität bei den Einzahlungen wichtig für ein attraktives Kammerpensionssystem?

Was ist für Sie das zentrale Thema für die Modernisierung der Kammerpension?

Die zentralen Themen Ihrer Antworten waren:

  1. Flexible Einzahlung – Möglichkeit der Anpassung an die persönliche Situation
  2. Flexible Veranlagungsmöglichkeiten – Performance verbessern
  3. Abschaffung der Verpflichtung
  4. Ausgliederung an Pensionskasse mit größerem Anlagevolumen

Philipp Rath zum Thema

Vorsorge überdenken

Neun Punkte für eine starke Interessensvertretung

VWT Wahlprogramm 2020

Wahlvorschläge für die Kammertagswahl 2020

Das starke Team der VWT

Wir dürfen Ihnen Ihre Ansprechpartnerinnen und -partner in Bund und Ländern vorstellen – die zugleich unsere Kandidaten und Kandidatinnen für die Kammertagswahl 2020 sind.

mehr erfahren