Brennpunkt Betriebsprüfung – Vorhof zum Finanzstrafverfahren

Mittwoch, 04. Februar 2015, 13.00 bis 17.00 Uhr / TIROL

Ramada Hotel Tivoli, Olympiastraße 41, 6020 Innsbruck (Garage kostenpflichtig)

Referenten

Dr. Christian EBERL, Rechtsanwalt , Verteidiger in Strafsachen

Univ. Prof. Dr. Andreas SCHEIL, Universität Innsbruck

Institut für Strafrecht, Strafprozessordnung und Kriminologie

Teilnahmegebühr 

€ 220,-- zuzüglich 20% USt, inkl. Seminarunterlagen und Pausenerfrischung.


Verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich!

Wir bitten um Verständnis für die Verrechnung der vollen Teilnahmegebühr bei Storno später als 3 Werktage vor dem Veranstaltungstermin.

 

Seminarinhalte

Die Betriebsprüfung als qualifizierte Vorprüfung eines Finanzstrafverfahrens

(Prävention; Feststellungen; Maßnahmen; Gefahren)

a) Maßnahmen in der Vorbereitung der Betriebs- oder Außenprüfung ("finanzstrafrechtliche" Präventionsmaßnahmen) 

  • Ermittlung des Status quo
  • Ermittlung "finanzstrafrechtliches" Potential
  • Vorbereitung von erforderlichen Schritten im Vorfeld (Selbstanzeige; Rücktritt vom Versuch usw)

b) Maßnahmen in der Betriebs- oder Außenprüfung ("finanzstrafrechtliche" Begleitmaßnahmen) 

  • die Indizwirkung der Feststellungen in der Betriebs- oder Außenprüfung und deren finanzstrafrechtliches Gefahrenpotential bzw Folgewirkungen
  • die Bekämpfung der "möglichen" bzw "absehbaren" Feststellungen in der BP (materielle und formelle Einwendungen) aus finanzstrafrechtlicher Sicht
  • verfahrensrechtliche "Knackpunkte" und Vermeidung von nicht wieder gutzumachenden Fehlern (Akteneinsicht, Beschuldigtenvernehmung, Protokollierungen usw)
  • "Absprachen" und deren finanzstrafrechtliche Konsequenzen
  • "§ 99 FinstrG Prüfungen" (Konsequenzen, Rechte und Pflichten)

c) Maßnahmen in der Schlussphase der Betriebs- und Außenprüfung (Stichwort Dokumentation) 

  • Keine Bindungswirkung, aber ...!
  • "Vergleiche" und "Absprachen"
  • Dokumentation und Einwendungen
  • Vertretbare Rechtsansicht
  • Irrtum im Finanzstrafrecht

d) Diskussion mit den Teilnehmern

 

Diese Veranstaltung ist anrechenbar auf die Fortbildungsverpflichtung lt. § 3 Abs. 5 WT-ARL.


Gerne senden wir Ihnen weitere Exemplare der Seminarunterlagen gegen Kostenersatz von € 30,--zuzüglich USt.

 

Mit herzlichen Grüßen, Ihre

VWT-Vereinigung Österreichischer Wirtschaftstreuhänder GmbH

Es handelt sich hierbei um eine archivierte Veranstaltung!!