Das OECD-Musterabkommen 2017 - Neuauslegung des DBA-Rechts und die Folgen für die Steuerberatung

Mittwoch, 8. November 2017, 13.30 bis 17.00 Uhr / WIEN

Management Club, Kärntner Straße 8, 1010 Wien, Eingang Kärntner Durchgang

Referent

Prof. Dr. Stefan Bendlinger/StB
Partner der ICON Wirtschaftreuhand GmbH Linz

 

Thema

Beim Update 2017 von OECD-MA und dem Kommentar dazu handelt es sich um die umfassendste Revision der letzten Jahrzehnte. In die Neufassung wurden vor allem die DBA-rechtlich relevanten Aspekte aus dem BEPS-Aktionsplan übernommen. OECD-MA und OECD-MK sind die maßgebliche Quelle zur Auslegung der österreichischen DBA und deshalb für die Beratungspraxis besonders wichtig.

 

Seminarinhalte

  • Die „neuen“ Doppelbesteuerungsabkommen
  • DBA-Berechtigung und Ansässigkeitskonflikte
  • Änderung des Betriebsstättenbegriffs
  • Neues zur Arbeitnehmerbesteuerung
  • Vermeidung von Doppelbesteuerung
  • Verständigungs- und Schiedsverfahren
  • Missbrauchsabwehr

Erfahren Sie an einem halben Tag, welche Auswirkungen das OECD-MA idF des Update 2017 auf die internationale Beratungspraxis haben wird.

 

Teilnahmegebühr

€250,-- zuzüglich 20% USt
inkl. Seminarunterlagen, Getränke und Kaffeepause.

Verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich!
Bitte um Verständnis für die Verrechnung der vollen Teilnahmegebühr bei Storno später als 3 Werktage vor der Veranstaltung.

Diese Veranstaltung ist anrechenbar auf die Fortbildungsverpflichtung lt. § 3 Abs. 5 WT-ARL.

Gerne senden wir Ihnen weitere Exemplare der Tagungsunterlage gegen Kostenersatz von € 60,00 zzgl. 10% USt. zu.

Es handelt sich hierbei um eine archivierte Veranstaltung!!