Die „neuen“ österreichischen Doppelbesteuerungsabkommen: Umsetzung des multilateralen Übereinkommens

Mittwoch, 03. Mai 2017, 13.30 bis 17.00 Uhr / WIEN

Management Club, Kärntner Straße 8, 1010 Wien, Eingang Kärntner Durchgang

Referent

Prof. Dr. Stefan Bendlinger, StB
Partner der ICON Wirtschaftstreuhand GmbH Linz

 

Thema

Ende 2016 hat die OECD ein multilaterales Abkommen zur Unterschrift aufgelegt, das dazu dienen soll, die im Rahmen des BEPS-Projektes vorgeschlagenen Anpassungen des OECD-Musterabkommens zügig in bestehende Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) zu übernehmen, ohne dass es dazu langwieriger bilateraler Verhandlungen bedarf.


Österreich wird dieses Abkommen unterschreiben, mit der Folge, dass die österreichischen Doppelbesteuerungsabkommen demnächst neu zu lesen sein werden.

 

Seminarinhalte

  • Die Stellung der DBA im österreichischen Recht
  • Anwendung und Auslegung von Doppelbesteuerungsabkommen
  • Das multilaterale Abkommen zur Umsetzung DBA-relevanter Maßnahmen
  • Hybride Gestaltungen, Abkommensmissbrauch
  • Der neue Betriebsstättenbegriff
  • Streitbeilegung und Schiedsgerichtsbarkeit

Erfahren Sie bei dem Seminar, welche Änderungen sich in den österr. DBA durch dieses multilaterale Instrument ergeben werden und was Sie tun können, um ihre Mandanten vor unerwarteten steuerlichen Überraschungen zu schützen!

 

Teilnahmegebühr

€250,00 zuzüglich 20% USt 
inkl. Seminarunterlagen und Pausenerfrischung

Verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich!
Wir bitten um Verständnis für die Verrechnung der vollen Teilnahmegebühr bei Storno später als 3 Werktage vor dem Veranstaltungstermin

Diese Veranstaltung ist anrechenbar auf die Fortbildungsverpflichtung lt. § 3 Abs. 5 WT-ARL.

Gerne senden wir Ihnen weitere Exemplare der Tagungsunterlage gegen Kostenersatz von € 40,00 zzgl. 10% USt. zu.

Es handelt sich hierbei um eine archivierte Veranstaltung!!