Internationale Vertriebsstrukturen richtig gestalten!

Mittwoch, 16. Mai 2018, 13.30 bis 17.00 Uhr / WIEN

Management Club, Kärntner Straße 8, 1010 Wien, Eingang Kärntner Durchgang

Referent

Prof. Dr. Stefan Bendlinger/StB
Partner der ICON Wirtschaftstreuhand GmbH Linz

 

Thema

Notwendige Anpassungen nach BEPS, MLI und OECD-Musterabkommen 2017

Das BEPS-Projekt der OECD hat einen Paradigmenwechsel im Steuerrecht zur Folge. Durch das Multilaterale Instrument (MLI) wurden bewährte DBA-rechtliche Regelungen geändert. Das OECD-Musterabkommen 2017 enthält überraschende Interpretationsergebnisse, die grenzüberschreitende Geschäftstätigkeit österreichischer Unternehmen beeinflussen und neue Steuerrisiken zur Folge haben können.

Der Unternehmer und sein Steuerberater müssen deshalb auf die aktuellen Entwicklungen im internationalen Steuerrecht reagieren und bestehende Vertriebsstrukturen einer „Gesundenuntersuchung“ unterziehen. 

 

Seminarinhalte

  • Direktgeschäfte, Repräsentanz, Betriebsstätte oder Tochter
  • Vorbereitende und Hilfstätigkeiten als Betriebsstätte
  • Steuerpflicht durch Konsignations- und Warenlager
  • Der Vertreter als steuerliche Betriebsstätte
  • Tipps und Gestaltungsempfehlungen

 

Teilnahmegebühr

€275,-- zuzüglich 20% USt
inkl. Seminarunterlagen, Getränke und Kaffeepause.

Verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich!
Bitte um Verständnis für die Verrechnung der vollen Teilnahmegebühr bei Storno später als 3 Werktage vor der Veranstaltung.

Diese Veranstaltung ist anrechenbar auf die Fortbildungsverpflichtung lt. § 3 Abs. 5 WT-ARL.

Gerne senden wir Ihnen weitere Exemplare der Tagungsunterlage gegen Kostenersatz von € 60,00 zzgl. 10% USt. zu.

Es handelt sich hierbei um eine archivierte Veranstaltung!!