Konzern- und Umgründungsrecht – Wissenswertes aus dem Gesellschaftsrecht für Wirtschaftstreuhänder

Donnerstag, 25. April 2019, 13.00 bis 17.00 Uhr | WIEN

Management Club, 1010 Wien, Kärntner Straße 8, Eingang Kärntner Durchgang

Referenten

Priv.-Doz. MMag. Dr. Thomas Haberer, RA
MMag. Dr. Gerold Wietrzyk, StB & RA 

KWR - Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH

 

Seminarinhalte

Das Ziel des Seminars besteht darin, die Teilnehmer für grundlegende gesellschaftsrechtliche Probleme bei Umgründungen und in Konzernsachverhalten zu sensibilisieren.

 

Was ist bei der Planung und Durchführung von Umgründungen aus gesellschaftsrechtlicher Sicht zu beachten:

  • Fallstricke bei Verschmelzung, Spaltung, Einbringung, Umwandlung (Fristen, Mehrheiten, Formerfordernisse)
  • Konzerninterne Erleichterungen bei Umgründungen
  • Gläubigerschutz bei Umgründungen (kapitalentsperrender Effekt, Einlagenrückgewähr, negatives Eigenkapital)

Was ist bei der Erstellung von Verträgen mit Konzerngesellschaften bzw. mit nahestehenden Personen zu beachten:

  • Einlagenrückgewähr im Konzern, insb bei Darlehen, Cash Pooling, Sicherheitenbestellung, Geschäftschancen  
  • Gesellschaftsvertraglicher Minderheitenschutz im Konzern (insb Vinkulierung, Stimmverbote, Agio bei Kapitalerhöhung)
  • (Geplante) Neuerungen bei Verträgen mit nahestehenden Personen (related party transactions).

Teilnahmegebühr

€295,-- zuzüglich 20% USt 
inkl. Seminarunterlagen, Getränke und Kaffeepause.

Verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich!
Bitte um Verständnis für die Verrechnung der vollen Teilnahmegebühr bei Storno später als 3 Werktage vor der Veranstaltung.

Diese Veranstaltung ist anrechenbar auf die Fortbildungsverpflichtung lt. § 3 Abs. 5 WT-ARL.

Gerne senden wir Ihnen weitere Exemplare der Tagungsunterlage gegen Kostenersatz von € 60,00 zzgl. USt. zu.