„Start-ups“: Wenn die Standards der Prüfung und Beratung zum „alten Eisen“ werden

Donnerstag, 01. Dezember 2016, 13.00 bis 17.00 Uhr

Management Club, Kärntner Straße 8, 1010 Wien, Eingang Kärntner Durchgang

Referent

Mag. Josef M. Draxler, WP/StB
Ausgelagerter Compliance Officer einer internationalen "Start-up-Gruppe"

 

Seminarinhalte

  • Verständnis zur Unternehmenskultur und Zugang von Start-ups zu IKS, Risikomanagement sowie Compliance
  • Jahres- und Konzernabschlüsse bringen nicht die gewohnte Aussagekraft über Wert und Profitabilität eines „Start-ups“
  • Assets von Start-ups“: selbsterstellte Software, Know-how und Mitarbeiter
  • Berichts- und Reporting-Erfordernisse des Venture Capitalists - ganz andere als wir dies gewohnt sind und kennen
  • Bewertung von Start-ups erfolgen nach VC- und Marktansätzen - keine Chance für das Fachgutachten KFS/BW 1
  • Einsatz von anglo-amerikanischen Mitarbeitermotivationsmodellen (Stock-Options, Phantom-shares, etc.) - Herausforderung an die Bilanzierung und Bewertung
  • "Neue" ganz andere Geschäftsrisiken

 

Teilnahmegebühr

€250,00 zuzüglich 20% USt
inkl. Seminarunterlagen und Pausenerfrischung

Verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich!
Bitte um Verständnis für die Verrechnung der vollen Teilnahmegebühr bei Storno später als 3 Werktage vor der Veranstaltung.

Diese Veranstaltung ist anrechenbar auf die Fortbildungsverpflichtung lt. § 3 Abs. 5 WT-ARL.

 

Es handelt sich hierbei um eine archivierte Veranstaltung!!