Sie befinden sich hier:

Hauptinhalt

Kammerarbeit beginnt dort, wo der Einzelne mit seinen Aktivitäten an seine Grenzen stößt. Die Tätigkeiten und Aufgaben unserer Berufsgruppen – Steuerberater und Wirtschaftsprüfer – sind eng mit jenen der Gesetzgebung und der Verwaltung (Legislative und Exekutive) verwoben. Das Steuergeld „fließt durch unsere Büros“ in den Staatshaushalt. Wir stehen in direktem Kontakt mit Selbstständigen und Unternehmern. Wir wenden die Steuergesetze an und sind damit vertraut. Dieses Wissen und die Erfahrung aus der täglichen Praxis wollen wir weitergeben – zum Vorteil der Steuerzahler und Steuerzahlerinnen, zu unserem Vorteil im Sinne einer Vereinfachung, aber auch zum Vorteil der Verwaltung und der Öffentlichkeit insgesamt.

Unser Weg

Die Kammer vertritt die Interessen beider Berufsgruppen – Wirtschaftsprüfer und Steuerberater – bei übergreifenden Institutionen und politischen Entscheidungsträgern in Bund und Ländern. Durch einen ständigen Dialog mit den handelnden Personen der jeweiligen Institutionen wollen wir Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen und zugleich unsere Position stärken. Wir haben etwas zu sagen, und es ist nicht anmaßend, wenn wir uns Gehör verschaffen – als pragmatisches Angebot zum Vorteil aller und als Marketing für unseren Berufsstand sowie alle Kolleginnen und Kollegen.

Hintergrund

Der regelmäßige Kontakt mit Gesetzgebung und Verwaltung soll Vertrauen schaffen und zugleich die Basis für einen Zugang zu Entscheidungsträgern in Anlassfällen sein.

Politische Entscheidungen werden meist nicht in kurzen Momenten getroffen, vielmehr sind sie das teilweise vorhersehbare Ergebnis eines fortwährenden Prozesses. Der regelmäßige Austausch ermöglicht uns die frühe Einbindung in Entscheidungsprozesse. So werden wir als kompetente Gesprächspartner wahrgenommen und nicht als Bittsteller oder Zwischenrufer. Das stärkt die Möglichkeiten der konstruktiven Einflussnahme und fördert die Autorität unserer Berufsgruppen.

Mag. Philipp Rath
Präsident der VWT